SourceForge.net Logo
MMORPG
Massively Multiplayer Online Roleplaying Game



Konzept
Einleitung
Konzept
Die Spieler
Der hohe Rat
Zuständigkeiten
Gesetze
 
Grundlegendes
Name des Spiels
 
Realisierung
Grundlegendes
Server
Client
Richtlinien der Progr.
   
 
Gesetzbuch der Programmierer


Allgemeines:
  • §2-A1 Das Einmischen
    in das Spielgeschehen ist grundsetzlich verboten, es sei denn die/der Spieler/in bietet einem das an, bzw. gibt es Räume in denen sich die/die Programmierer/in aufhalten können zu denen auch Spieler/in zutritt haben.
    Begruendung: Im Gegensatz zu den Programmierer können Spieler/innen
    sterben. Programmierer halten meist unbewust die/den Spieler/in von ihrem/seinem eigentlichen Dasein (Dem Spielen) auf und müssen nach dem Gespräch ungewollt wieder auf Nahrungssuche oder Ähnliches gehen, um weitermachen zu können.
  • §2-A2 Hilfen
    Es ist absolut untersagt Spielern Tipps/ Lösungen/ Gegenstände/ Sonstiges zum Spiel zu geben.
    Begründung: Wenn man einer/m Spieler/in hilft, muss man der Gerechtigkeit nach den Anderen die gleiche Chance geben. Dadurch geht der Reiz des Spieles verloren.
  • §2-A3 Ausstieg/Pause
    Möchte ein Programmierer austreten, so muss er sich beim hohen Rat abmelden. Sollte ein Programmierer eine längere Pause machen, muss er dieses ankündigen (siehe Befehl pause/sperre).
Programmierung
  • §2-P1 Meckern/Lästern
    Wer über Programmcode anderer meckert oder lästert bekommt einen Strafpunkt. Nach 3 Strafpunkten kann der Programmierer durch den hohen Rat aus dem Mud verbannt werden.
    Begründung: Als Anfänger hat man es oft schwer. Und das wenigste was man da brauchen kann ist unangebrachte negative Kritik.
  • §2-P2 Programmcode
    Jeder Programmierer hat darauf zu achten, dass sein Programmcode keine unvorhergesehenden Bugs produzieren. Vor dem Verlassen immer darauf achten, dass nicht abgeschlossener Programme beendet werden. Bei groben Verstossen kann dies Strafpunkte zur Folge haben.
  • §2-P3 Einbau
    Angeschlossen werden nur Programme, die zuvor von den Zuständigen (Admin/Domainlord/Subdomainlord) abgesegnet worden sind.
  • §2-P4 Absturz
    Programmierer, die mutwillig das Mud zum Absturz bringen, oder Bugs mutwillig ausnutzen, werden aus dem Mud verbannt. Da wird streng durchgegriffen.
  • §2-P5 Dateien
    Dateien sind Eigentum des Programmierers und dürfen ohne dess Erlaubnis nicht kopiert oder verändert werden. Ausnahmen siehe §2-6
  • §2-P6 Dateien ausserhalb von /w
    Eigentümer von Dateien, die sich nicht in /w befinden, gehören zwar dem Programmierer, die Nutzungrechte wurde aber automatisch dem Mud übertragen. Es dürfen Änderungen und Programmteile kopiert oder verändert werden, jedoch muss in jeder Datei der Header mit übernommen werden.
  • §2-P7 Dateistruktur
    Die Struktur von Dateien müssen von allen Programmierern eingehalten werden. Siehe hierzu /doc/Dateien
Festsetungen
  • §2-F1 Gesetze
    Nur der hohe Rat darf neue Gesetze festlegen oder ändern.
  • §2-F2 Zuständigkeiten
    Für jede Zuständigkeit wird eine Wahl abgehalten. Bevor eine Wahl stattfindet findet eine Bekanntgabe am Brett statt, bei dem sich jeder Kandidat vorstellen kann. Danach darf jeder Berechtigte wählen.
    1. Tag Bekanntgabe der Wahl
    3. Tag Beginn der Wahl
    8. Tag Wahlende - Bekanntgabe

Valid HTML 4.01!
Valid CSS!
   
Optimized for Opera, Konqueror
forevermore-admin@lists.sourceforge.net
© Thomas Kowarsch 2003
Letzte Änderung: 01 Jan 1970 00:00:00